Schönheiten, Banditen und schwarze Magie

Ihr lieben ungeduldigen Krambamulis-Freunde. Habt vielen Dank für’s Mitfiebern, fürs Daumendrücken und für eure guten Wünsche.

Unsere Babys sind da. Nun unser Bericht:

Mascha war diesmal sehr dick und behäbig. Sie mochte nicht mehr laufen. Der Bauch war gewaltig.

Mascha hat bis zum Schluss den optimalen Kreißsaal für ihre Babys gesucht (mit Badewanne, Rooming-in, Pezzi-Ball, Gebärhocker und ätherischen Ölen). Sie grub Löcher am Rhododendron und unter dem Bambus. Sie suchte sich stündlich einen neuen Platz im Haus, so dass ich ständig auf der Suche nach ihr war. Sie ließ keinen Raum aus, einschließlich Keller und Speisekammer und wir hatten viel Spaß mit einander, „Vasteckst di“ heißt das Spiel in Bayern.

Am Freitag (10.6.) kurz nach Mitternacht wurde es ernst. Der erste Welpe hatte sich auf den Weg gemacht. Die Presswehen begannen. Und da war er – Mascha packte ihn geschickt aus, trennte die Nabelschnur mit den Backenzähnen durch und massierte ihn durch heftiges Ablecken. Das erste leise Piepsen – er lebte. Ein dunkles, agiles Baby. Ein kleines Wunder … und ein Mädchen – Black Magic Woman!

Black Magic Woman

Eine knappe Stunde später erblickten kurz nacheinander noch zwei Mädchen das Licht unserer Rotlichtlampe. Sie sahen aus wie Zwillinge, hell wie die Mama und wunderschön.

Belle

Belle und

Bo Derek

Bo Derek.

Sie haben beide große schwarze Masken, rosa Näschen und der Körper ist in verschiedenen Brauntönen schattiert. Beide tragen einen dunklen Mittelscheitel an der Wirbelsäule, Belle sehr gerade und Bo wellenförmig.

Beauty

Etwa 4:50 Uhr kam Baby Nummer vier. Wieder eine Hündin … Wir begannen, an uns zu zweifeln: Vielleicht sollten wir Gerda, unsere Hauptzuchtwartin, wecken und nachfragen, wie man Hündinnen von Rüden unterscheidet? Aber es war auch beim dritten Nachsehen ein Weibchen – unsere Beauty, eine Schönheit mit ausgeprägter schwarzer Maske, dunklen Beinchen und braun meliertem Fell.

Um 5:20 Uhr kam Hündin Nummer fünf, eben so schön wie ihre Schwestern, also nannten wir sie Bellissima.

Bellissima

Wir atmeten auf – Geburt geschafft, aber nach einer Stunde wurde Mascha wieder unruhig. Eine große Blase kündigte den dicksten der Welpen an: Bubbly Bandit – nein, wieder kein Rüde. Auch Bandit ist ein Mädchen.

Bubbly Bandit

Bubbly Bandit hing etwa 20 Minuten mit der Nabelschnur an der Plazenta fest, die sich nicht von Mascha lösen wollte. Was den kleinen Banditen nicht daran hinderte, sich schon mal an der nächstliegenden Zitze zu bedienen.

Zum Charakter der Welpen werden wir uns in einer Woche äußern. Die Namen sind vorläufig und werden evtl. noch angepasst.

Der Mama geht es gut, sie ist wie gewohnt cool, aber sehr zärtlich.

Tante Fritzi durfte diesmal schon sehr nah an die Wurfkiste kommen und sogar die Welpen beschnuppern.

Alle Mädchen sind sehr agil und hungrig und fühlen sich bei ihrer Mama richtig wohl.

Mascha hat uns gebeten, liebe Grüße an ihre Mama Eden in Budapest zu schicken, die nächste Woche Mama wird und einen dicken Kuss an Vakkants nach Baja.

 

7 Antworten zu “Schönheiten, Banditen und schwarze Magie”

  1. Liz Forster Says:

    Die Mädels sind ja wunderschön. Das wird sich lustig, bis die alle im Bad fertig sind. Herzlichen Glückwunsch Schwesterherz.
    Derci

  2. Melanie Says:

    So süß die sechs 🙂
    Freuen uns schon riesig!

  3. Ingrid und Axel Says:

    Herzliche Glückwünsche nochmals vom „Tor zum Mittelrheintal“. Die 6 Mädel sind … phantastisch!
    Wir freuen uns so auf die „B-Bande“ in life!
    Der Mama, den Babys und der übrigen Familie wünschen wir nun viel Kraft und vor allem Gesundheit!
    Ingrid und Axel

  4. Renate Schwalb Says:

    Hallo Mascha und Familie,
    herzlichen Glückwunsch von uns allen.
    Ich hoffe ihr habt die Zimmer von euren Jungs noch nicht anderweitig genutzt, denn ich hab hier zwei (Jojo und Jona), die schon ihre Koffer packen um „für immer bei Mascha einzuziehen“ (jojo). Sein Teegeschirr hat der Kleine bereits eingepackt.Jona wär eventuell auch damit einverstanden, statt des Umzugs einen Welpen zu nehmen, nur glaube ich, dass in diesem Fall bei uns ein Umzug fällig wird, denn dann würde unser Papa ziemlich sicher ausziehen.
    Hoffe euch fällt eine Lösung für das Problem ein.
    Vielleicht dürfen wir euch ja mal besuchen. Wir bringen auch leckere Pansen für Mascha und Fritzi mit, oder wie wärs mit Käse oder Knabberknorpeln vom Rind?
    Jona gibt noch nicht auf, er ist gerade auf der Suche nach einem Platz, wo er einen Welpen vor Roland geheimhalten könnte. Tja!
    Also Alles Gute für die nächsten Wochen und hoffentlich bis bald
    die Schwalbs
    P.S.: Arpad hat sich grade verdrückt, glaube er ist eifersüchtig.

  5. clamasch Says:

    Danke euch allen für die lieben Glückwünsche.

    Unsere Babies werden immer flinker beim Sprint zur dicksten Zitze und immer dicker. wir werden sie bald auf Diät setzen müssen.

    Am Wochenende gibts wieder Neuigkeiten von den Schönen.

    Claudia und Klaus und die 8 Mädels.

  6. Katja Scherieble Says:

    Herzliche Glückwünsche ins Mädelhaus,
    habe erst jetzt von Eurem Nachwuchs gelesen. Mascha, das hast Du sehr gut gemacht. Wünschen Euch Allen Gesundheit und viel Glück und Spass mit dem Nachwuchs.
    Alles Liebe aus München
    Katja und Csillag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: