Da hört sich doch die Gaudi auf!

Nun also das Finale unserer Odyssee, Barcelona! Weil Puli ja Bildung genossen haben sollte, besichtigten wir zuerst mal die Kathedrale. Hier leben im Kreuzgang doch tatsächlich Wachgänse, deren Urururururgroßeltern mal den Domschatz bewacht haben sollen. Aber ich soll davon nichts schreiben. Sonst kaufen sich die Leute am Ende lieber Gössel statt Welpen. Aber glaubt mir: Fritzi verteidigt unser Haus besser als jede Gans gegen den Postboten. Außerdem haben wir beide sofort gerochen, wo in diesem Dom die Gebeine der Heiligen Eulalia liegen. Ob das die blöden Gänse auch können?

Als ich die fetten weißen Vögel sah, lief mir das Wasser in der Schnauze zusammen. Ich sah sie schon mit den Watschelbeinen nach oben mit Pansenfüllung in meinem Napf liegen! Aber ich soll ja nicht… In ganz jungen Jahren war beim Spielen mit mir nämlich mal eine Ente tot umgefallen. Das hatte mir mein Frauchen sehr übel genommen.

Als wir endlich zurück in unserer Hundehütte auf Rädern waren, murmelten die Zweibeiner wieder was von Gaudi. Also sollen wir wie immer Späßle für die Spanier machen. So war es auch: Wir fuhren  zu einer Kirche, wo gaaaaanz viele Menschen rumstanden. Oh, dachten wir, die warten auf uns. Tatsächlich scharten sich alle um uns und freuten sich.

Aber eigentlich waren sie nicht wegen uns sondern wegen dieser Kirche, sie heißt Sagrada Familia, gekommen.

Die sah nämlich echt nach Gaudi aus. Und sie sah nicht nur so aus, sie war auch von Gaudi: Vom Spanischen Architekten Antonio Gaudi nämlich!

Später sahen wir noch viele Gaudi-Häuser in Barcelona.

Aber unter uns: Wenn sich jemand auf dieser Welt Gaudi nennen darf, sind das Fritzi und ich und nicht Antonio!

Wie sich an der Sagrada Familia zeigte, würden die Menschen sogar viel, viel Geld für unsere Puli-Gaudi bezahlen: Dort kam nämlich eine lustige Dame auf uns zu, die uns ganz beglückt ansprach. Sie wusste sogar, dass wir Pulis sind, hatte aber noch nie einen Puli wie mich gesehen. Die schicke Dame war aus San Francisco. Sie wuschelte mich immer wieder bis sie schließlich meinem Herrchen ein unmoralisches Angebot machte: Sie wollte mich nach San Francisco mitnehmen und dafür 3.000 € bezahlen. Jetzt ging mir die Muffe!

Sie sagte, ich gehöre einfach nach San Francisco, weil ich mit meinem Rasta-Look und der Blüte im Haar aussehe wie ein Flower-Power-Puli.

Meine Zweibeiner lachten und ich sah mich schon in einer Kiste im Flugzeug über dem Atlantik. Ich versprach, nie wieder eine Ente kaputtzumachen und keine Roulade mehr vom Teller zu klauen. Ich würde auch nie mehr mit Fritzi streiten.

Die Frau machte 97 Fotos von uns und verschwand endlich in der Gaudi-Kirche. Und ich war glücklich und ganz ganz brav – eine ganze Stunde lang.

So hat die Gaudi bei Gaudi doch noch ein gutes Ende genommen. Ich bin immer noch bei Fritzi und meinen Menschen. Sie scheinen mich doch lieb zu haben…

Und morgen verrate ich euch ein dickes Geheimnis!!!

Euer Flower-Power-Puli Mascha

2 Antworten to “Da hört sich doch die Gaudi auf!”

  1. Und was ist jetzt das dicke Geheimnis ? Du sagst bye bye Germany
    und hörst fleissig das Lied „San Francisco“ ? Und Deine Eltern fahren mit dem Geld nach Paris ?

  2. mensch mascha,
    bei den heiligen beinen läuft mir ja das wasser im maul zusammen.
    die preise für enten und gänse kennt ja dein dosenöffner,
    und lecker teilchen sind`s auf jeden fall.
    habe ich auch schon gehört, dass die dumme dinger einfach mal tot umfallen:-) die sind halt sehr zerbrechlich…..
    und die beweislage sehr schwierig ist.
    also bleib dran meine gute……

    über deinen stecher müssen wir noch mal plaudern. das will ich schon genau wissen.
    ich habe auch einen festen freund, aber über kinder haben wir noch nie gesprochen.
    also halt die locke steif

    bis bald
    deine emmi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: