Katzenstress und Papaglück

Nyakas hat seine Kinder besucht. Er begrüßte seine Verlobte samt Schwiegermama Fritzi herzlich.  Dann ging er schnurstracks zu seinen Kindern, legte sich zu ihnen in die Wurfkiste und ließ die Kleinen um sich herumspazieren.

Sie kuschelten sich unter seine Zotten, erklommen den Fellberg, tatzten vorsichtig an seine Nase und hatten Spaß mit ihrem Papa.

Dascha und Fritzi legten sich inzwischen entspannt auf den Balkon und sagten: Wir haben heut Mädelsabend, kümmere du dich mal um sie.

Es war rührend, zu sehen, wie wohlwollend Dascha es akzeptierte, dass Nyakas mit den Welpen spielte und wieviel Spaß er mit den Kleinen hatte.

Gestern haben wir unsere Kleinen mit Feuerwerk beschallt. Sie haben in diesem Alter noch kein Angstempfinden. Das nutzen wir, um sie an Geräusche zu gewöhnen, die ihnen später vielleicht Angst machen könnten: Eisenbahnrattern, Feuerwerk, Flugzeuglärm. Wir drehen die Geräusche auf volle Lautstärke und desensibilisieren damit auch unsere Nachbarn – aber da müssen sie durch….

Emilio und Easy werden ihr Zuhause mit Katzen teilen. Simon und Andrej fragen sich nun ein bisschen besorgt, ob das wohl funktionieren kann. Wir haben vertrauensvoll mit Nyakas darüber gesprochen, ob man das seinen Söhnen zumuten kann. Er erzählte uns, dass das Zusammenleben mit einer Katze furchtbar stressig ist, und schickte uns das passende Video von ihm und seinem Mitbewohner Geoffrey zur Abschreckung dazu.

Liebe neue Welpenmamas und Welpenpapas – genießt das letzte Weihnachten ohne die kleinen Rüpel, nächstes Jahr werden statt Schokokugeln (die werden gern ausgezutzelt) Beinscheiben und Ochsenschwanzstücke am Baum hängen und eure kleinen Rüden werden vielleicht schon das Beinchen an eurem Weihnachtsbaum heben und sagen, endlich haben wir ein Innenklo. Und man ist soooooo stolz, wenn der kleine Mann zum ersten Mal das Bein hebt und dabei nicht umfällt.

Aber was macht das alles schon. Dafür weiß man auch wieder, was wirklich zählt: Sie lehren uns, uns “an den einfachen Dingen zu freuen – einem langen Waldspaziergang oder frisch gefallenem Schnee”, am meisten aber lehren sie uns “ein guter Freund zu sein.” (John Grogan in „Marley und ich“)

Hier wollten wir euch ein Bild von unseren Hunden mit Weihnachtsdeko präsentieren.

Wollten….habt ihr schon mal versucht, sieben Hunde mit Weihnachtsmützchen zu fotografieren??? Jedenfalls sind unsere Models am Ende erschöpft eingeschlafen. Uns bleibt nur, euch das making of zu zeigen….

Ab morgen bekommen unsere Babys Welpenmilch aus dem Näpfchen, dann findet Dascha die Babykacke leider nicht mehr so lecker und lässt sie für uns liegen. Wir freuen uns schon, denn in Hundekacke treten soll ja Glück bringen – wenn das kein gutes Omen fürs Neue Jahr ist………

Wir wünschen all unseren Lesern ein zauberhaftes Fest und ein glückliches Jahr 2022.

Eine Antwort zu “Katzenstress und Papaglück”

  1. Andrej Jusow Says:

    Wir wünschen euch auch ein frohes Fest und guten Rutsch ins neue Jahr, möge die Hundekacke uns allen das Glück bringen 🙂

    Elena, Andrej und Katze Mia (unter Vorbehalt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: