Lass uns Freunde bleiben

Wir waren bei unserem Deckrüden. Leider hat es nicht geklappt. Dascha ist nicht gedeckt worden.
Trotzdem hatten wir zwei schöne Tage mit Nyakas, Eddi, Angelika und Jörg. Danke für eure Gastfreundschaft!


Die Pulis mochten sich sehr, haben gespielt und getobt, waren zärtlich miteinander, wollten aber schließlich „nur Freunde sein“. Unsere Begeisterung für Nyakas ist noch größer geworden, nachdem wir zwei Tage mit ihm verbracht haben – ein wirklich beeindruckender Rüde mit einem bezaubernden Wesen. So sind wir zwar traurig, haben aber Freunde gefunden und einmal mehr gesehen, wieviel Spaß man mit Pulis haben kann, aber auch dass sie genau wissen, was sie wollen und was sie nicht wollen – der Puli ist kein Hund, der Puli ist ein Puli.

2 Antworten zu “Lass uns Freunde bleiben”

  1. Barbara Wimmer Says:

    alles gute weiter hin aus Bayern von der Rasterbande

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: